FDP Meerbusch

- Liberale Politik für unsere Bürger -

Presseinfos vom 10.12.2009:

Klimabündnis und European Energy Award

Meerbusch gegen Klimaschutz?

Mit den Stimmen von CDU und Grünen hat sich der Bau- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am Mittwoch gegen die Mitgliedschaft der Stadt Meerbusch im Klimabündnis europäischer Städte und Gemeinden ausgesprochen.
Ratsherr und FDP-Vorsitzender Jörg Schleifer, auf dessen Initiative der Antrag auf Mitgliedschaft in den Ausschuss eingebracht wurde, findet es "unbegreiflich, dass man nicht auf die bestehenden Kompetenzen und Netzwerke zum Thema Klimaschutz zurückgreifen will"- zumal der Mitgliedsbeitrag gerade einmal 330€ im Jahr betragen hätte. "Hier wurde die Möglichkeit versäumt, in Meerbusch ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen", so Schleifer. Das Klimabündnis ist ein Zusammenschluss europäischer Städte und Gemeinden mit dem Ziel, Klimaschädigende Emissionen zu verringern. Neben Düsseldorf, Köln oder Berlin gehören allein aus dem Rhein-Kreis Neuss Städte wie Dormagen, Grevenbroich und Korschenbroich diesem Bündnis an.
Neben dem Klimabündnis scheint die Stadt Meerbusch auch kein Interesse mehr an dem Wettbewerb „European Energy Award“ zu haben. Der Stadtrat hatte im Februar 2007 beschlossen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Geschehen ist bisher allerdings nichts. Nun wurde die Stadt Neuss wegen ihres Umwelt- und Energiemanagements mit dem Preis ausgezeichnet. Warum Meerbusch nicht aktiv geworden ist, wollte die Verwaltung auf Anfrage der FDP im Juni bislang nicht beantworten. „Das macht doch deutlich, wie notwendig ein von uns gefordertes effektives Klimaschutz- und Energieeffizienzmanagement ist“ sagt FDP Ratsherr Jörg Schleifer. Jetzt kommt die Anfrage erneut auf den Tisch. Diesmal erhoffen sich die Liberalen bei der kommenden Ratssitzung Antworten auf diese Frage.

David Burkhardt
- Pressesprecher -
FDP Ratsfraktion
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Meerbusch bei Facebook


Liberale


Junge Liberale


Infokästen